Häufige Fragen zur O2 Banking Karte

Die O2 Banking Karte ist eine Debit Mastercard®: Sobald du damit bezahlst oder Geld abhebst, wird der Betrag sofort von deinem O2 Banking Konto abgebucht. Bei der Kontoeröffnung ist dein Konto noch leer. Lade Geld auf dein Konto, z.B. durch eine Überweisung, um die Karte nutzen zu können. Die IBAN findest du in der O2 Banking App in deinem Profil.

Du bekommst weltweit Bargeld an allen Automaten, die das Mastercard® Logo tragen. Im Rahmen deines Bonus-Freikontingents sind die Abhebungen weltweit kostenlos. Ausnahme: Wenige Automatenbetreiber verlangen eine gesonderte Automaten-Gebühr. Diese wird dir bei der Abhebung angezeigt; darauf haben wir keinen Einfluss. Möchtest du die Gebühr nicht bezahlen, suche bei Google Maps den nächstgelegenen Geld-Automaten.

Mit deiner O2 Banking Karte kannst du weltweit bezahlen – überall dort wo Mastercard® akzeptiert wird. In Deutschland funktioniert die Karte bei fast allen großen und auch immer mehr kleineren Händlern sowie bei den meisten Online-Händlern.

Du kannst prinzipiell Beträge bis zu deinem Guthaben, wenn du einen Dispo hast darüber hinaus, begleichen. Oder bis zu dem in der App gesetzen Kartenlimit – du kannst du Standardwerte dort anpassen.

Manche Online-Händler fordern für die Bezahlungen eine zusätzliche Sicherheit. Nachdem du wie gewohnt deine Kartendaten angegeben hast, erhältst du eine Push-Benachrichtigung. In einem 2. Schritt gibst du die Zahlung in deiner O2 Banking App frei (Mastercard® Secure Code Verfahren).

Die O2 Banking Karte ist mit einem NFC-Chip (Nahfeldkommunikation) ausgestattet. In vielen Geschäften brauchst du deshalb die Karte an der Kasse nicht mehr ins Lesegerät einstecken, sondern kannst sie einfach dranhalten oder auflegen. Zahlungen über 25 € bestätigst du in Deutschland mit deiner Bezahl-PIN oder Unterschrift. Bei Beträgen unter 25 € ist das in Deutschland nicht notwendig (kann in anderen Ländern abweichen).

Du kannst bis zu 5x hintereinander ohne PIN-Eingabe (in Deutschland: Beträge unter 25 €). Für die 6. aufeinander folgende kontaktlose Zahlung führe deine O2 Banking Karte in das Lesegerät ein und bestätige die Zahlung mit deiner Bezahl-PIN.

Bei kontaktlosen Zahlungen mit deinem Handy (Apple Pay) brauchst du weder Karte noch PIN. Die Zahlung bestätigst du hier mit Touch oder Face ID.

Deine Bezahl-PIN nutzt zur Bestätigung deiner Bezahlungen in der App und beim Bezahlen mit deiner Karte. Wenn du eine neue Bezahl-PIN möchtest, bestelle eine neue (Ersatz-)Karte in der O2 Banking App. Dabei legst du deine neue PIN fest.

Mit deiner neuen Debit Mastercard® kannst du deine Ausgaben in der O2 Banking App viel besser überblicken als z.B. mit einer Kreditkarte und einem klassischen Girokonto. Sobald du mit der Karte bezahlst oder Geld abhebst, wird der Betrag direkt von deinem O2 Banking Konto abgebucht und du erhältst ein Push-Benachrichtigungen – in Echtzeit. So hast du die volle Kontrolle über dein Geld.

Ja. Wir unterstützen die Bezahlung mit dem iPhone – siehe das nächste Kapitel: Apple Pay.

Karte verlegt, verloren, gestohlen? Bei Verlust kannst du deine Karte in der O2 Banking App deaktivieren und auch wieder aktivieren. In der App kannst du eine neue Karte bestellen.

Alternativ loggst du dich im Web ein: Hier kannst du auch die Karte deaktivieren. Gern hilft dir auch unsere O2 Banking Kundenbetreuung weiter unter +49 (89) 189 085-502, Mo–Fr, 8–18 Uhr. Rund um die Uhr kannst du deine O2 Banking Karte beim allgemeinen Sperr-Notruf unter +49 116 116 sperren.

Bei Zahlungen mit deiner Debit Mastercard® und auch beim Geldabheben reserviert der Händler zunächst den Betrag. Der Betrag erscheint in grau in deiner Umsatzübersicht. Mit der Reservierung eines Betrags kannst Du nicht mehr darüber verfügen – entsprechend ziehen wir den Betrag von deinem Guthaben ab. Erst mit der Buchung, die an einem der folgenden Werktage erfolgt, wird der Betrag technisch gesehen von deinem Konto abgebucht. Bei Zahlungen in Fremdwährungen erfolgt die Umrechnung zum Kurs am Buchungstag – so kann der gebuchte Betrag vom reservierten Betrag abweichen.

Sonderfälle wie z.B. bei Mietwagen oder Hotels: Autovermieter oder manche Hotels autorisieren und reservieren als Sicherheit einen Betrag. Für den Zeitraum der Reservierung kannst du nicht über den Betrag verfügen – wir reduzieren dein Guthaben um den Betrag. Mit der Abrechnung geben die Händler den als Sicherheit reservierten Betrag wieder frei. Spätestens nach 30 Tagen werden alle Reservierungen aufgelöst.

Du kannst deine Mastercard® weltweit einsetzen. Für bestimmte Länder lässt du die Karte vor der Abreise freischalten. In Thailand, anderen asiatischen Ländern und in den USA kannst du zum Teil, wenn die Autorisierung über den Magnetstreifen und noch nicht über den Chip erfolgt, maximal den Gegenwert von 250 € in Landeswährung auf einmal abheben, ansonsten gilt das Limit des Automatenbetreibers bzw. dein persönliches in der App eingestelltes Limit.

Die Karte ist für die Verwendung in Indien und Indonesien wegen eines stark erhöhten Missbrauchsrisikos gesperrt. Für Indien kannst du für die Karte auf eigenes Risiko die Freischaltung beantragen – wende dich dazu an die Kundenbetreuung unter +49 (89) 189 085-502 bzw. besser per Mail an service@o2banking.de. Für Indonesien erlauben wir derzeit keine Freischaltung der Karte.

Falls dich ein Automat beim Abheben fragt, ob du in Euro oder in Landeswährung abrechnen möchtest, wähle die Landeswährung – Abhebungen in einer fremden Währung mit deiner O2 Banking Karte rechnen wir zum ® Currency Converter">offiziellen Mastercard® Kurs ab zuzügl. 1,75% Fremdwährungsentgelt. Das ist in der Regel günstiger als der angebotene Eurokurs. Der Automatenbetreiber versucht über die Nennung der vertrauten Heimatwährung dich dazu zu bewegen, zu dem in der Regel für dich ungünstigeren Kurs abzurechnen – vergleiche im Zweifel die Kurse.

Notiere dir für alle Fälle die Nummer der O2 Banking Kundenbetreuung und die Nummer des allgemeinen Sperr-Notrufs, den du auf der Rückseite der Karte findest und deine Mastercard® Kartennummer und verwahre diese an getrennten Orten.

Spätestens nach 5 kontaktlosen Kartenzahlungen mußt du derzeit deine Karte einstecken und die PIN eingeben. Leider schicken wir zurzeit eine irreführende Fehlermeldung per Push: Zahlung fehlgeschlagen, Tageslimit überschritten. Bitte Karte einstecken und PIN eingeben.